Öffentliches Internet?

Ich hielte es für naiv, anzunehmen, dass es nicht irgendwann zu einer Verstaatlichung oder Totalreglementierung von google, fb & Co käme…

Schon heute haben sich die Geheimdienste, insbesondere die der USA, umfassenden Zugang zu den Daten von google, fb & co verschafft…

In Sachen Meinungsbildung hat google heute wahrscheinlich schon mehr Einfluss, als die Regierungsorgane der gesamten westlichen Welt zusammengenommen… ein Umstand, den eben diese sicher nicht unbegrenzt lange ertragen wollen/werden…

Dabei geht es garnicht so sehr darum, dass google fb und Co aktiv Meinungen propagieren, sondern vielmehr darum, dass die Aufmerksamkeit der Internetnutzer gesteuert wird… es ist eben ein Unterschied, ob meine google-Suche nach „Piraten“ mich zur Gema oder zu Piratebay, zu somalischen Hochseeverbrechern oder zu einer politischen Partei führt….

Hinzu kommt, dass eben durch die Elefanten des Internet tatsächlich so viel Einfluß auf Daten- und Kommunikationsflüsse in so wenigen Organen konzentriert ist, dass eine Kontrolle tatsächlich greifbar scheint…

Im wesentlichen kann man heute sagen „Wer fb und google kontrolliert, kontrolliert 90% des Internets in der westlichen Welt“… eine Erkenntnis, die nur allzu folgerichtig Begehrlichkeiten weckt….

Die Frage ist, inwiefern die Nutzer dem System weiterhin folgen, wenn es mehr oder weniger verstaatlicht oder durchreglementiert ist…. ich bin jedenfalls gespannt auf die Entwicklung…

siehe auch Die Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.