Drosselschwarm

DSC_0414Oh wie überraschend…. die Telcos und Breitbandanbieter stellen sich nun hinter die Telekom. (heise.de)

QoS sei ja toll und nötig und überhaupt wäre es fair, wenn die Dienstenbieter abdrücken müssten, um ihre Daten vernünftig bewegt zu kriegen. Geile Idee…

Nochmal zum Mitdenken:

Alle Kosten, egal ob direkt oder über den Diensteanbieter, zahlt am Ende die Gruppe der Verbraucher!

Verbraucher, die mehr Bandbreite wollen, können mehr bezahlen, um einen breitbandigeren Zugang zu erhalten. Das stört keinen will ich meinen.

Transparent ist es dann, wenn die Kosten für den Datenverkehr beim Verbraucher abgerechnet werden und nicht irgendwelches Schindluder mit Barrieren im Netz und um-die-Ecke bezahlen gespielt wird.

Best-Effort ist kein Manko, sondern ein Prinzip.

Ebenso wie in einer Demokratie Mitbestimmung ein Prinzip ist, auch wenn eine Diktatur viel effizienter Funktioniert.


Ich geh mal eben kotzen.

Die Petition hat noch Platz für Zeichner: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_04/_23/Petition_41906.nc.html

(2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.