Konsumgesellschaft…

Wir gehen alle für unseren Luxus über Leichen. Jeden Tag.

Sklavenkinder, die für uns Kakaobohnen ernten, Kinder und Greise, die in Bangladesch durch Chemiepampe waten, um unsere Klamotten zu färben, Kinder und Jugendliche, die in Afrika und Asien Elektronikschrott auseinanderfrickeln… Radioaktiver Müll, Coltanabbau… Die Liste lässt sich nahezu beliebig verlängern….
Für unser Wachstum und unseren Luxus gehen wir über Leichen. Jeder von uns. Jeden Tag.

Diese Leichen fallen nur hübsch im Verborgenen, so weit weg, dass wir sie nicht wahrnehmen (müssen). Diese Leichen fallen, weil es Bestandteil des ganz normalen Mechanismus unserer Gesellschaft ist, weil Tod und Krankheit feste Wurzeln in unserem Konsumverhalten und Alltag haben. Und wir machen alle fröhlich mit. Einzig, dass sich die meisten dessen nicht bewusst sind, macht es erträglich.
Aber mal ehrlich, auch vom 3. Reich behaupten immer noch viele, nichts von den Gräueln bemerkt zu haben… Der Mensch ist halt unheimlich gerne auf dem Auge blind, das ihm seinen Lebensstandard einschränken würde…

Macht doch dieses Auge mal auf und schaut, was jeder einzelne für sich und in seinem Umfeld ändern kann…

(No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.