2 mal geblitzt in 2 Minuten…

Blitzerwahnsinn auf deutschen Strassen… WoW!

War ich doch am Samstag auf dem Weg nach Hamburg ganz ins Gespräch mit meinem Beifahrer vertieft… eigentlich kenn ich den Blitzer, steht direkt am Elbdeich kurz vor Hamburg… naja, hat halt geblitzt, nicht so schlimm… das Teil ist fest installiert auf der Strasse „Hinterbrack“ und ich kannte den auch, also selber Schuld…

Jetzt kommts: keine 2 Minuten später im gleichen Strassenverlauf, die Strasse heisst jetzt „Cranzer Hauptdeich“ *blitz* fahr ich in den nächsten fest installierten Blitzer rein… den kannte ich noch nicht, ganz was modernes, schickes, in Alu gebürstet… so ne Säule…

Also… nix gegen Verkehrssicherheit, aber 2 fest installierte Blitzer innerhalb von 1,7 Kilometer (lt. google maps ca. 2 Minuten Fahrt), auf einer Strecke, die nicht vernünftig beschildert (weil innerorts) ist und auf der noch kürzlich 60 erlaubt waren, was das Navi auch noch immer anzeigt (und wovon ich auch noch immer überzeugt war)… das find ich dreist! Zumal ich dann beim zweiten schon meiner Meinung nach ordnungsgemäss, weil lt. Navi richtig, auf 60 abgebremst hatte (beim ersten war ich noch bei 70, also imho auch „nur“ 10kmh zu schnell (ich weiß, 10 zu viel ist auch zu schnell, sorry)…

Und die Krönung… genau zwischen diesen beiden Blitzern ist natürlich die Landesgrenze Hamburg/Niedersachsen, so dass ich mich wohl auch noch auf Hickhack mit 2 Behörden einstellen muss… also wenn dahinter kein Kalkül steckt, dann weiß ich auch nicht… hat mir jedenfalls gehörig das Wochenende versalzen, die Nummer…

Also… Vorsicht in der Gegend 🙂

Wer sich das genau anschauen möchte folge diesem Link. Einfach ein wenig heraus-zoomen und Ihr findet den zweiten Blitzer…

SCDB.info

lg

Marc

6 Gedanken zu „2 mal geblitzt in 2 Minuten…

  1. Nichts für Ungut – aber wie du schon selber sagst: selber Schuld!
    Dennoch darf ich mich nicht ausnehmen! – Hätte die beiden Dinger auch auf jeden Fall mitgenommen.

    Wobei ich dir Recht gebe: ziemliche „Abzocke“ – denn zwei Blitzer in weniger als 2 Kilometern in gleicher Fahrtrichtung – fiese Sache.

    Habe zu einem Thema wie diesem bereits einige Berichte im Fehrnguck gesehen. Dort waren gleich mehrere Blitzer in einem Tunnel!

    ich frage mich, wann die wohl anfangen, an einem Standort gleich mehrere Blitzer von diversen Landkreisen aufzustellen. Dann musst du mit einer Geschwindigkeitsübertretung gleich mehrmals zahlen 😀

    Damit gute Fahrt!

  2. Naja, ich warte jetzt mal ab, was da kommt, und werd meine Erkenntnisse dazu hier posten… so oder so geht die Sache zum Anwalt denk ich mal…

  3. So… geht los, erster Blitzer mit 71 bei erlaubten 50… ist jetzt nach kurzem Telefonat und Klärung der Sachlage zum Anwalt… bin sehr gespannt…

    Wie schon gesagt, nix gegen Geschwindigkeitskontrollen, aber Art und Weise wie hier an dieser Strecke vorgegangen wird ist schon skurril… von früher kenn ichs zumindest noch so, dass bei geänderter erlaubter Höchstgeschwindigkeit ein Hinweisschild positioniert wird…

    lg
    Marc

  4. Hey ihr zwei, aktuelle Frage zum Thema… wie ist es denn ausgegangen? Und habt ihr ne Ahnung ob sich bei mehreren aufeinanderfolgenden Blitzern der Kopf aus der schlinge ziehen lässt. Mein Mann ist in einem dieser Tunnel innerhalb von 10 km 3 mal geblitzt worden, in einem Abstand von 7 Minuten. 17, 13 und 20 km h drüber. Gibt es da sowas wie nur ein vergehen muss geahndet werden? Der erste Bescheid ist mit 20 € schon bezahlt, da kommt heute der 2te Bescheid mit allen 3 zusammen und nur mit Zeugenaussage und nichts mit Bußgeldbescheid, lässt nichts gutes hoffen. lasst mal hören… ciao

  5. Also als nicht-Anwalt darf ich natürlich keine Rechtsberatung geben… ich selber hab zum Glück ADAC-Verkehrs-Rechtsschutz und kontaktiere da sofort meinen Anwalt…

    Aber mal unabhängig davon… ich schätze mal, wenn es eine durchgehende Strecke war, in dem Bereich, in dem er mehrmals geblitzt wurde sich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht geändert hat und idealerweise auch keine Höchstgeschwindigkeitsschilder stehen, dann könnte das ganze als eine Tat gewertet werden wobei 10km schon eine recht weite Strecke ist, somit werden da wohl Hinweisschilder gestanden haben… in jedem Fall ist es ja nicht soo dramatisch, da bei keiner der Überschreitungen mit mehr als Bussgeld zu rechnen ist, soweit ich weiß gibts Punkte ja erst ab 21km/h Überschreitung… so gesehen ist die Frage, ob sich ein dagegen Angehen lohnt… schlimmstenfalls könnte es auch wie einem Bekannten von mir ergehen, der ganz ähnlich geblitzt wurde… da in seinem Fall der erste Blitzer wohl ein Modell mit bekanntermassen sehr hellem rotem Blitz war und er darüber hinaus auch auf dem Bild offenbar genau in die Kamera guckte, wurde für die folgenden 2 Blitzer tatsächlich in seinem Fall Vorsatz unterstellt, weil er ja durch den ersten Blitzer sehr deutlich erkannt haben musste… dem entsprechend wurde die Strafe – obwohl die Überschreitung „nur“ 25 km/h war – erheblich verschärft…

    lg
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.