Ich will nach Holland!

mühleEin Wöchelchen des Urlaubs neigt sich dem Ende, verdient oder nicht, und es geht zurück in den Alltag. Verbracht haben wir die Woche dieses Mal in Holland, ein CenterParcs-Urlaub ist es geworden. Nahe Venlo, keine 30 km hinter der Deutsch-Holländischen Grenze haben wir also unsere kleine Residenz bezogen und die Woche genossen.

Als erstes sei der CenterParc mal löblich erwähnt. Für uns war es der erste Urlaub dieser Art und im Nachgang kann ich nur sagen, dass das für Familien eine klasse Sache ist. Als Selbstversorger halten sich die laufenden Kosten in Grenzen und auch wenn in Sachen Ausstattung das eine oder andere Hotel mehr zu bieten hat, was die reine Wohneinheit angeht, ist der Komfort eines autarken Häuschens im Grünen doch etwas absolut unbezahlbares.

Ebenerdig, mit Garten und Terrasse, eigener Küchenzeile und Vollbad, ist alles da, was man so braucht. Zwei Schlafzimmer machen den Verbleib mit den Kindern einfach, und auch der Wauwi war herzlich willkommen.

Highlight in diesen Parks ist das Spaßbad, absolut gut! Kein Becken unter 30°C, das hat Papi gerne. Aber genug zum Park, ich wollt was ganz anderes sagen.

Wir haben viele Ausflüge gemacht, uns nen lokalen Supermarkt für unseren Einkauf gesucht, sind in lokale Geschäfte marschiert und haben so gut es in den paar Tagen geht die Umgebung erkundet. Was auffällt ist, dass Holland, zumindest auf den ersten Blick, sich wie das bessere Deutschland anfühlt.

Zunächst mal ist uns in der gesamten Zeit in keinem der Geschäfte die wir besucht haben jemand aufgefallen, der mufflig gewesen wäre, der Holländer an sich scheint einfach entspannter und mit mehr Freude an der Arbeit gesegnet als man es hier gewohnt ist. Ob im Freizeitpark oder im Stoffgeschäft, im Schwimmbad oder im Supermarkt, alle scheinen irgendwie entspannt und fröhlich, man wechselt auch mal ein zwei Worte und die Kinder scheinen nirgendwo zu nerven, sondern werden noch fröhlich angelacht.

Oft sind in den Geschäften Spielecken für die Lütten eingerichtet und wenn mal am Eingang eines Geschäftes ein „Hunde müssen draußen bleiben“ Schild hängt, dann findet man direkt daneben einen Werbeflyer vom örtlichen Tierfutterhöker oder Hundefriseur, frei nach dem Motto, Hunde dürfen hier zwar nicht rein, aber wir mögen sie trotzdem.

Hinzu kommt, dass irgendwie alles ordentlicher aussieht als bei uns. Ob das die akkurat gestutzen Rasenstreifen rechts und links der Straße sind oder der Bademeister der, während seiner Tour durchs Bad, herabgefallene Blätter aufsammelt. Irgendwie scheinen alle immer zu schauen und so im Vorbeigehen die Umgebung ein bisschen zu verbessern…

Straßen… gutes Stichwort… Deutschland rühmt sich ja seiner Straßen und irgendwie leben wir doch alle noch in dem Glauben, dass es nirgendwo so ein gutes Straßennetz gibt, wie bei uns… nunja, bezogen auf das „Netz“ an sich mag das sogar stimmen, was aber den Zustand angeht, macht uns Holland doch einiges vor… jedenfalls ist mir nach unserer Rückkehr erst richtig bewusst geworden, auf was für einem Flickenteppich wir so herumgurken in unserem Lande… und wie berechtigt doch ein Leserbrief ist, den ich neulich im ADAC Magazin lesen durfte, in dem jemand äußerte, dass unser Straßennetz im europäischen Vergleich in einem erbärmlichen Zustand ist.

Erfrischend ist auch, dass in Holland diese landwirtschaftliche Monokultur scheinbar noch keinen Einzug gehalten hat, da sieht man Lauchfelder, Maisfelder, Kornfelder und Kühe, Schafe oder Pferde… eigentlich irritierend, hab ich doch Holland eher als das Land der geschmacklos wässrigen Tomaten im Kopf… naja, Gewächshäuser haben sie auch reichlich… da ist also wohl schon was dran…

Wie auch immer, ich wollts nur mal loswerden, Holland jedenfalls wird in der näheren Zukunft wohl regelmäßiges Urlaubsziel werden. Mit den Kindern schnell erreicht und eben doch anders genug, um wirklich Tapetenwechsel zu bieten…

(No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.