Schweinegrippe

Auch zur Schweine(grippe Impfe)rei muss ich wohl, heute mal sehr ernsthaft, ein wenig Senf dazugeben…

Vorab einige Fakten:

Jährlich sterben weltweit ca. 2 Mio. Menschen an Malaria…. schon einfache Moskitonetze könnten diese Zahl eklatant reduzieren. Schonmal in den Nachrichten gehört?

Weitere ca. 2 Mio. Kinder und jugendliche sterben jährlich an Durchfallerkrankungen… Behandlung mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von 25 cent könnte hier oft schon Abhilfe schaffen… kommt das in den Nachrichten?

ca. eine halbe Mio. Menschen sterben jährlich weltweit an grippalen Erkrankungen… Nachrichten???

In den letzten Tagen hiess es vermehrt in den Medien „über 40.000 Krankheitsfälle in Zusammenhang mit der Schweinegrippe“… was genau heisst das? „In Zusammenhang“… das könnten, so wie ich es verstehe, auch 40.000 Fälle von Schnupfen sein, die vom Arzt auf Schweinegrippeverdacht untersucht werden, sich dann aber als normale Erkältung herausstellen… jeder grippale Infekt ist doch irgendwie „im Zusammenhang“ mit der Schweinegrippe, oder?

Bilanz der Schweinegrippe in Deutschland: 13 Tote bis heute (Quelle: Robert Koch Institut). Davon 10 mit nachgewiesenen zusätzlichen Risikofaktoren (wohl Vorerkrankungen, Immunschwächen o.ä.), bei 2en steht unter Risikofaktoren „unbekannt“, also keine eindeutige Aussage, nur bei einem steht ein eindeutiges „nein“ (wobei ich mich hier fragen muss, wie man dieses grundsätzlich ausschliessen kann).

Einige Aussagen des Robert Koch Instituts zum Thema Schweinegrippe (Zitat:):

Nach bisherigen Erkenntnissen sind die Symptome in der Regel nicht schwerer ausgeprägt als bei der saisonalen Grippe („Wintergrippe“). Die Erkrankungen verlaufen bislang überwiegend mild.

Der Verlauf in Deutschland zeigt: Todesfälle sind bislang eine seltene Ausnahme. In einigen Staaten hat es aber schon Todesfälle auch bei jungen und gesunden Menschen gegeben.

Und jetzt kommt der interessante Teil, ab hier befassen wir uns mit den Impfungen anhand des Beispiels Pandemrix. Dieser Impfstoff ist hier Thema, weil er wohl der verbreitetste ist und auch auf den offiziellen Seiten am besten auf diesen Imfpstoff eingegangen wird… ich zitiere weiter:

In Deutschland ist der Impfstoff „Pandemrix“ verfügbar.

Alle drei Impfstoffe, die in Deutschland zugelassen sind, sind wirksam, sicher und zuverlässig.

Auf den Seiten der Europäische Arzneimittelagentur (EMEA) finden Sie die deutsche Übersetzung der Packungsbeilage von Pandemrix.

In dieser Packungsbeilage stösst der geneigte Leser auf folgenden Inhaltsstoff von Pandemrix: Thiomersal

Hier der entsprechende Link zu Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Thiomersal

Bester Satz bei Wikipedia für mich: „Thiomersal wird im Körper zu Thiosalicylat und Ethylquecksilber metabolisiert.“

Quecksilber! Quecksilber ist toxisch und wird im Körper – soweit ich weiß – nicht abgebaut!

Das heisst: Bei mehreren Impfungen, auch in langen Abständen, addiert sich die Menge an durch die Impfung aufgenommenem Quecksilber (kumulativ). Dies wird von den Impfbefürwortenden Fachleuten als unbedenklich eingestuft.

Hinzu kann allerdings auf anderem Weg (z.B. belasteter Speisefisch) Quecksilber aufgenommen werden. Die Aussage einzelner Personen des öffentlichen Lebens, dass die Menge an Quecksilber, die durch eine so konservierte Impfung in den Körper gelangt, nicht bedenklich sei, da sie nicht größer ist, als die z.B. durch Fisch aufgenommene Menge, ist folglich unsinnig. Der Körper kann sich an Quecksilber nicht gewöhnen und auch keine Toleranzen auf- geschweige denn das Quecksilber abbauen. Da Quecksilber sich im Körper kumulativ ansammelt und da es sehr giftig ist, ist jede noch so kleine Menge schlicht und ergreifend in meinen Augen zu viel!

Ein weiterer Punkt sind die umstrittenen „Squalen“, die z.T. als Wirkverstärker zum Einsatz kommen. Einfach mal Squalen + Schweinegrippe googeln und lesen… den Wahrheitsgehalt der Negativmeldungen über Squalen kann ich als Laie nicht prüfen, noch beurteilen, aber als denkender Mensch bin ich stets geneigt, solchen Meldungen grundsätzlich Glauben zu schenken und sie selbst, z.B. anhand Wikipedia, anhand google, im Gespräch mit meinem Arzt oder auch mal in der örtlichen Leihbücherei, so gut ich es eben vermag, auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen.

Manchmal ist es aber auch ganz einfach, wenn man einfach zwischen den Zeilen liest, sich seine Meinung schnell zu bilden…

Interessant ist z.B. die Aussage aus der Packungsbeilage von Pandemrix, dass in klinischen Studien mit einem ähnlichen Impfstoff die meisten Nebenwirkungen mild und vorübergehend waren.

Darf ich daraus schliessen, dass mit Pandemrix selbst gar keine umfassenden Untersuchungen bezüglich der Nebenwirkungen gemacht wurden? Und… was ist ein „ähnlicher Impfstoff“? Beinhaltet er auch Thiomersal und Squalen? Großzügig ausgelegt kann dieses mysteriöse „Mittel mit einem ähnlichen Impfstoff“, bei dem die meisten Nebenwirkungen mild und vorübergehend waren schliesslich jeder beliebige Grippeimpfstoff sein, durchaus auch ein Mittel, das eben ohne Thiomersal und ohne Squalen auskommt (was sehr wahrscheinlich ist, da nach allem, was ich via Internet & Co so erfahren konnte, die meisten Impfstoffe weitestgehend ohne diese Bestandteile auskommen).

Naja….

Hier der Link zur Infoseite des Bundesministeriums für Gesundheit, offenbar inhaltlich geführt vom Robert Koch Institut: http://www.neuegrippe.bund.de/

Und jetzt noch ein paar Stichworte zum selber googeln:

Schweinegrippe, Quecksilber

Schweinegrippe, Squalen

Nach der Lektüre dieser Seiten und der Suchergebnisse kann sich ja jeder selbst Gedanken über die Unbedenklichkeit machen…

Achja… ich hab natürlich von Medizin keine Ahnung, aber ich lese und ich denke selbst… zumindest versuche ich das… so gesehen… alles, was ich hier schreibe, ist Meinung, keine Wahrheit. Wahrheiten muss jeder für sich selber finden…

lg

Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.