Ich würde mir wünschen…

Ich würde mir wünschen, in einer Welt zu leben, in der zählt, wer Du bist und nicht, was Du hast.

Ich würde gerne existieren in einer Welt, in der alle Kinder gut versorgt und glücklich sind.
Ich wünschte mir eine Welt, in der einer, der schreibt „wer würde mich schon vermissen“, mehr Aufmerksamkeit erhält als ein Blog über einen Arsch.

Ich möchte in einer Welt präsent sein, in der die Menschen sich einander zuhören und Beachtung schenken.

Ich wünsche mir eine Welt, in der Gelder den Hunger und nicht die Gier der Banken stillen, eine Welt in der Gelder die Fehler der Banken nicht vergessen machen.

Ich will eine Welt, in der der Einzelne mehr zählt, als ein paar abgewixte, die sich rechtlich legitimiert die Taschen füllen.

Ich möchte über eine Welt sprechen, in der die Menschen füreinander Zeit haben, füreinander eintreten und den Mut haben, ihren Einfluss zu nutzen.

Ich möchte über eine Welt nachdenken, in der das Miteinander mehr zählt als das Gegeneinander.

Ich möchte eine Welt erleben, in der gute Menschen Gutes tun, nicht getrieben von eigener Gier nach Geld oder Lustgewinn.

Ich wünschte mir, eine Welt zu erfahren, die angstfrei ist, in der Eltern ihre Kinder Sorgenfrei versorgen können, emotional wie wirtschaftlich.

Eigentlich möchte ich ewig so weiter sinnieren und auf eine Welt hoffen, die so funktioniert.

Eigentlich möchte ich ewig weiterschreiben in der Hoffnung, dass das auch gelesen wird, dass Andere sich angesprochen fühlen, ihre eigenen Wünsche wiederfinden und sich entschliessen, lautstark dafür einzutreten, dass solche Visionen wahr werden.

Ich möchte dieser Welt in der ich lebe, zu etwas besserem verhelfen,
denn ich fühle etwas das viel grösser ist als das, was ich hier schreibe, es ist ein Teil von Liebe, ein Teil von Verantwortung und sehr viel Lust, diese Wünsche und all die anderen guten Wünsche, die auf der Welt gewünscht werden, wahr werden zu lassen!

Ich möchte leben in einer Welt, in der Kinder eine Zukunft haben. In der Kinder nicht die Sünden und Untätigkeit von uns büssen müssen.

Dafür werde ich alles tun, was ich für nötig erachte.

Kinder ich lasse euch nicht im Stich !!Darauf geb ich euch mein Wort.

Für meine eigenen Kinder und alle anderen Kinder dieser Welt….

Inspiriert von Thomas Hämmerle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.