Beobachtungen des Tages…

… na heute scheint mal ein echt interessanter Tag zu sein…. Konflikte allenthalben, Deutschland versucht, sich vor all den Anfeindungen hinterm großen Bruder EU zu verstecken, der Papst demonstriert überraschende Transparenz und das FBI will nun Chats und Email in Echtzeit mitlesen/mithören (muss eine Art ABM Massnahme sein oder wie wollen die das schaffen ohne Milliarden neuer Angestellter?)… aber mal der Reihe nach..

Kim Jong Un oder wer immer den jungen Mann fernsteuert scheint offenbar fest gewillt, ein internationales Horrorszenario zu generieren: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/nordkorea-drohungen-gefechtsbereitschaft
Schade nur, dass das irgendwie nur eingeschränkt gelingt… vor lauter „Kim Jong il – looking at things“, marionettenhaft Nachrichten Schmetternder Nordkoreanischer Moderatoren und niedlichen „Kim Jong Un entdeckt das Internet“ Bildchen mangelt es da allenthalben am nötigen Ernst… womöglich wird genau dieses sanfte Lächeln, mit dem international den Drohgebärden der Nordkoreaner begegnet wird am Ende auslösen, dass die irgendwann echt meinen, irgendwelche Knöppe drücken zu müssen… aber ganz ehrlich… Alternative Verhaltensweisen fallen mir da für uns auch nicht wirklich ein…

Russland gegenüber könnten wir da womöglich mehr erreichen… obwohl Putin ja bislang immer wieder mehr als deutlich gemacht hat, dass er sich von außerhalb nicht in die Suppe quatschen lassen will…. nun also Repressalien gegen ausländische NGOs in Russland…http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-merkel-nach-razzien-in-stiftungen-besorgt-ueber-putin-politik-a-891257.html
Bin schwer gespannt, was Merkel ihm dazu zu Ostern sagen wird… immerhin wird sie die Chance haben, persönlich mit ihm zu sprechen… ich würde mir da ein paar deutliche und publike Töne wünschen…

Lustig finde ich Frau Leutheuser-Schnarrenberger, meine Lieblingsdoppelnamenfrau… Frau L-S findet es doof, dass der Ruf Deutschlands im Moment angesichts der Eurokrise leidet. Das Gegenrezept für besseres Deutsches Ansehen in der EU hat Frau L-S aber jetzt gefunden… die EU Kommission und der EU-Ratspräsident sollen gefälligst Deutschland mehr Rückendeckung geben… http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE92P04K20130326
das wird bestimmt funktionieren, auf dem Schulhof wars auch immer so, dass diejenigen, die sich hinterm großen Bruder verstecken, am meisten respektiert wurden…

Ach, a propos EU, da war ja auch noch Jerome Dijsselbloem, seines Zeichens Eurogruppenchef. Da hat der Mann doch die Frechheit, allen Beschwichtigungsversuchen der Kommissionen und Regierungen entgegen auszusprechen, was jeder längst weiß. „Enteignungen“ nach dem Modell Zypern müssen kein Einzelfall bleiben. Affront! Allgemeine Empörung… http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE92P04K20130326
Nun… ich freu mich, dass es jemand ausspricht, dessen Wort ein gewisses Gewicht hat. Wer damit nun wie umgeht, ist ja jedem sebst überlassen.

Dem FBI schwebt unterdessen vor, Direktzugang zu aller Online-Kommunikation zu erhalten… Gaming Chats, Email, Voice-Chats, Social Network… ALLES. Bis hin zur, ich zitiere: Chatfunktion in der Onlineversion von Scrabble http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-03/fbi-zugriff-kommunikation
Die spinnen doch total, die Amis…. brrrr.. da gruselts mich gerade mal so richtig.

Aber nun mal in die positive Ecke: Der Spiegel titelt fair zum Thema Armut. Deutschland steht bei der Armutsgefahr im EU Vergleich recht gut da. Slowenien aber besser… wobei zu beachten ist, dass Armut in jedem Land an einem anderen Geldbetrag festgemacht wird… in Deutschland sind das ca. 950 EUR für einen Single, in Rumänien 105 EUR, in Luxemburg 1625 EUR. Zu Slowenien konnte ich keine Zahlen finden, anhand des mittleren Pro Kopf Einkommens gehe ich von ca. 25-30% weniger als bei uns aus http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/armut-und-einkommensverteilung-in-eu-deutschland-unter-durchschnitt-a-891218.html
Interessant, aber kaum von wirklicher Aussagekraft will ich meinen… Interessant auch das Magazin „Focus“, der auf Basis der gleichen Daten titelt: Armut in Deutschland ist größer als in Slowenien
Blödsinniger gehts nun wirklich nicht.

Und zum Finale der Franziskus… veröffentlicht der doch seine „Wahlkampfrede“, die er vor dem Konklave an die Kardinäle richtete… einmalig in der Geschichte der Kirche wie es scheint… sonst immer so sehr auf Geheimhaltung erpicht. Es fallen in dieser Rede in Zusammenhang mit den Entwicklungen, den Missständen der Kirche, Finanz- und Missbrauchsskandalen, Begriffe wie „theologischer Narzissmus“ als Ursachen… Bergoglio bleibt bisweilen auf seinem Pfad, ein Papst des Volkes sein zu wollen, hält Messen, zu Gründonnerstag dann in einem Jugendgefängnis in kleiner Runde… http://www.spiegel.de/panorama/bewerbungsrede-von-franziskus-vor-konklave-veroeffentlicht-a-891363.html
Die Entwicklung finde ich in der Tat spannend zu beobachten… von Kirche halte ich immer noch nix, aber jedem Tierchen sein Plaisierchen… genug Anhänger gibts ja, womöglich verändert sich nun tatsächlich was… in kleinen Schritten, aber was will man erwarten…

So… und zum Abschluss gibts hier noch ein klassisches Hörspiel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.